Ich bin die Tage gefragt worden….

…….ob ich gerne Single bin?
Da habe ich die letzten Monate gar nicht drüber nachgedacht, weil die Situation ja so ist, wie sie ist.
Ich habe kurz überlegt und gesagt: JA…..ich bin gerne Single.
Im Moment bin ich mit dieser Lebensform glücklich und geniesse meine Freiheit mittlerweile sehr bewusst.
Ich spüre nach langer Zeit das erste Mal wieder, wer ich bin und was ich mir wünsche.
Ich bin gelassener.
Es geht mir gut, ich bin gerne mit mir alleine,  das Gefühl meine Bedürfnisse und Wünsche so zu leben, wie ich das will, gefällt mir.
Muss keine faulen Kompromisse eingehen, zu denen ich nicht (mehr) bereit bin.
Bin ich anspruchsvoller geworden?
Nein, nur egoistischer.
Okay, es gibt auch Abstriche, die man machen muss.
Es fehlt die Nähe, Geborgenheit….und bisweilen der Sex.
Na und! Den kann ich haben, wann ich will.
Ich habe dabei keine Lust, meine Persönlichkeit zu verändern und wenn ein Mann nicht mit einer direkten Frau umgehen kann, ist es am besten, ich bekomme das schnell raus.
Es bewahrt mich davor, in Situationen stecken zu bleiben, wo ich mich rechtfertigen muss.
Ich schlafe nicht mit Männern, um Liebe zu finden. Wenn ich mal mit einem  ins Bett falle, suche ich Sex, schlicht und einfach.
Emotionale Nähe und körperliche Intimität sind zwei völlig verschiedene Dinge.
Schliesslich können Männer beim 1. Treffen ohne Bedauern Sex haben, warum nicht auch Frauen, wenn ihnen danach ist?
Von einer Beziehung bin ich im Moment weit entfernt und noch nicht bereit dazu.
Keine halben Sachen mehr.
Dann bleibe ich lieber allein, so kann ich wenigstens sicher sein, viel Zeit für meine Seelenverwandte zu haben.
Nämlich immer dann, wenn ich in den Spiegel schaue……..
                                                                                                                                               

7 Gedanken zu „Ich bin die Tage gefragt worden….

  1. Ich kann das so gut nachvollziehen … es gibt immer ein Pro und Conta – wie für eine Beziehung, so auch für das Singleleben.

    Ich glaube aber, Du machst es genau richtig. Was würde es schon nutzen – und vor allem wem – wenn man einfach eine Beziehung anfängt, nur um nicht alleine zu sein. Wenn man wieder zurücksteckt, Kompromisse eingeht o.ä. obwohl man garnicht dafür bereit ist.
    Es ist am wichtigsten erstmal zu sich selber zu finden, sich selber zu lieben und mit sich selber im Reinen zu sein – dann weiß man auch was man von dem Partner erwartet und der Beziehung … und bis dahin muss man wirklich nicht abstinent leben 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s