Der letzte Schmetterling!

So tief in mir drin..
kann ich ihn noch spüren,
würd ihn so gern behalten,
so ungern verlieren.

Viele lange Monate,
waren dort mal sehr viele.
Flatterten so heftig,
erzeugten kribbelnde Gefühle!

Flogen überall in mir,
wenn ich nur an Dich dachte.
Waren ganz wild…
und manchmal ganz sachte.

Hätte niemals gedacht
das sie irgendwann sterben.
Mit jedem Tag…
immer weniger werden.

Waren doch so viele,
so tief in mir drin.
Frag mich nun ständig,
wo sind sie nur hin?

Nun lebt nur noch einer,
kämpft dort ohne Sinn.
So alleine und einsam,
der letzte Schmetterling!

Diesen letzten werde ich mir bewahren…..

55 Gedanken zu „Der letzte Schmetterling!

    • Ja, ich weiss….daran denke ich nun auch.
      Und dass es nicht für ewig gehalten hätte, war mir auch klar.
      Ich werde innerlich loslassen, meine Erinnerungen helfen mir dabei, so komisch es sich anhört.

      Gefällt mir

  1. Engellieder

    Ich ließ meinen Engel lange nicht los,
    und er verarmte mir in den Armen,
    und wurde klein, und ich wurde groß:
    und auf einmal war ich das Erbarmen,
    und er eine zitternde Bitte bloß.
    Da hab ich ihm seine Himmel gegeben, –
    und er ließ mir das Nahe, daraus er entschwand;
    er lernte das Schweben, ich lernte das Leben,
    und wir haben langsam einander erkannt …
    Seit mich mein Engel nicht mehr bewacht,
    kann er frei seine Flügel entfalten
    und die Stille der Sterne durchspalten, –
    denn er muss meiner einsamen Nacht
    nicht mehr die ängstlichen Hände halten –
    seit mich mein Engel nicht mehr bewacht

    liebe grüße

    Gefällt mir

    • Das Gedicht ist nicht von mir, aber ich fand es wunderschön treffend, als ich es las.
      Ich hätte mich mit ihm nicht gestritten…..warum auch?
      Es war alles gesagt, er war immer ehrlich zu mir.
      Ich bin traurig, weil es vorbei ist und verletzt nur, weil er es wieder hat so enden lassen.
      Die Zeit mit ihm wollte ich nicht missen.

      Auch wenn es jetzt vorbei ist, hoffe ich, das die Erinnerungen nicht irgendwann verwischt sind, sondern nur verblassen werden.

      Gefällt mir

  2. Warum leben Schmetterlinge nicht ewig?
    …weil sie nicht für die Ewigkeit gemacht sind.
    …weil sie so sanft und Zart sind und doch einen Taifun am Ende der Welt auslösen können (Chaostheorie)

    Liebe Hexe,
    ich drück dich ganz lieb.
    Das Gedicht ist wunderschön und es passt so gut!

    Gefällt mir

  3. Liebe Hexe,

    ich kann das alles sehr gut nachvollziehen, bei mir wird auch stets der letzte Schmetterling in meinem Bauch bleiben 🙂 – und auch ich werde so schnell mein Herz nicht mehr verschenken an jemanden, der es nicht nehmen möchte!
    Ich wünsche dir, dass die Schmetterlinge wieder kommen, die Zeit wird sie mit sich bringen …

    Alles Liebe
    Daniela

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s