30 in 1

Ich mach alle Tage auf einmal, wie Ormuz und Herr Gammler. Gute Idee. :>>

Tag 1 – 15 beliebige Fakten über dich.
Gutmütig, naiv, offen, direkt, neugierig, ehrlich, tolerant, frech, gepierct, stark, selten zickig, immer gut gelaunt, hasse Ungerechtigkeiten, telefoniere gerne, lese viel.
Tag 2 – Die Bedeutung deines Namens.
XXX ist die weibliche Form von „Ulrich“.
uodal = das Erbe, der Erbhof, das Erbgut (Althochdeutsch)
rihhi = reich, mächtig, die Macht, die Herrschaft, der Herrscher (Althochdeutsch)
Sprich XXX ist ein althochdeutscher Name.
Der Name bedeutet: Herrscherin der Heimat, Herrscherin des Reiches
– das Erbe des mächtigen Herrschers
Tag 3 – Deine Eltern.
Meine Mama und mein Papa. 😉
Tag 4 – Eine Angewohnheit, von der du wünscht, du hättest sie nicht.
Ich bin oft zu ungeduldig, in allen möglichen Dingen.
Tag 5 – Ein Foto eines Ortes, an dem du gewesen bist.
100_5412
Tag 6 – Dein Lieblings-Superheld – und warum.
Leroy Jethrow Gibbs (Mark Harmon) in Navi CIS, weil er einfach klasse ist, der Mann. Punkt. ;D
Tag 7 – Dein bisher schönster Urlaub.
Bulgarien Ende Juli 2003. Diesen Urlaub werde ich nie vergessen. Erstens, weil es der 1. nach 13 Jahren war und 2. waren diese 7 Tage mit die schönsten Tage in meinem Leben. Unvergesslich…für mich!
Tag 8 – Kurzzeitige Ziele für diesen Monat – und warum
Habe ich nicht….
Tag 9 – Etwas, auf das du in den letzten Tagen stolz warst.
Habe die letzten 3 Tage nur 10 Zigaretten geraucht. Es ging mir so scheisse, das ich meine Kippen noch nicht mal vermisst habe.
Tag 10 – Lieder, die du hörst, wenn du glücklich, traurig, gelangweilt, überdreht, sauer bist
Ach herrje, ich höre alles mögliche…..von Schlagern, Oldies über Charts. Das hat aber selten was mit meiner Stimmung zu tun, sondern wonach mir gerade ist.
Tag 11 – Wie soll dein Leben in 10 Jahren aussehen?
Soweit denke ich nie….aber spontan dachte ich gerade…ich hoffe, das ich und alle meine Lieben dann immer noch gesund und munter sein werden.
Tag 12 – Beschreibe deinen Tag.
Heute? Gut….
13 Stunden gepennt. Seit gestern abend um 20 Uhr. Hatte ein Scheiss Wochenende hinter mir und musste Schlaf nachholen.
Um kurz vor 9 wachgeworden.
Als erstes SMS von IHM gelesen….und geantwortet.
Um 9 aufgestanden. Netbook angeschmissen. Mails gecheckt. Kaffee aufgesetzt. KEINE Zigarette geraucht. Ins Bad, fertig gemacht.
SMS geschrieben.
9.45 Ein paar Mails schnell beantwortet. Dabei ne Zigarette geraucht.
SMS geschrieben.
Bei meiner Ärztin angerufen, Termin um 11 Uhr.
SMS geschrieben.
Kaffee getrunken und im Blog gelesen.
Zwischendurch SMS geschrieben.
Zum Arzt gegangen.
11.30 In der Apotheke mein Rezept geholt.
SMS geschrieben und bin dabei fast vom Radfahrer umgefahren worden 🙄
12 Uhr Toast gegessen.
SMS geschrieben.
….und dann wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Bude gerannt.
13 Uhr Sex gehabt. :>>
14 Uhr Kreislauf normalisiert sich wieder am Netbook, beantworte Kommis.
SMS geschrieben.
15 Uhr Mit meinem Sohn telefoniert.
15.45 Wäsche aufgehangen.
16 Uhr 2. Sohn kocht.
17 Uhr telefoniert mit meiner Freundin, die morgen für eine Woche nach Griechenland fliegt.
18 Uhr Alle Kommis beantwortet. :yes:
Im Blog gelesen.
19 Uhr Schnell gebadet und Haare gewaschen.
21.30 Und nun sitze ich gemütlich im Bett, schon wieder oder immer noch am Netbook und schreibe an einem Beitrag und beantworte zig Fragen. Puh…
Ich liebe freie Tage, an denen ich Zeit habe und so rumgammeln kann. :>>
Und morgen habe ich Spätschicht und kann (fast) ausschlafen.
Tag 13 – Wo willst du irgendwann hin?
Ich hatte vor 9 Jahren mal ein Referat für die Schule machen müssen. Über Urlaubsziele…ich hatte mir die Maldiven ausgesucht. Damals dachte ich….da WILL ich unbedingt mal hin. Wird aber wohl ein Traum bleiben.
Tag 14 – Eine Person, die du jetzt am liebsten bei dir hättest
Eigentlich niemanden, heute bin ich mir selbst genug.
Tag 15 – Ein Moment, an dem du dich am Glücklichsten gefühlt hast.
Da denke ich spontan an einen Abend, als ich in Bulgarien am Strand sass und aufs Meer gesehen habe…mit dem Gedanken: Ich werde wiederkommen, werde wieder hier sitzen und aufs Meer blicken. Es war der letzte Urlaubsabend, da wollte ich alleine sentimental sein.
Ich sass danach noch 3 mal an dieser Stelle.
Tag 16 – Dein Sternzeichen und seine Eigenschaften.
Der Wassermann: Positive Eigenschaften in Stichworten
Problemorientiert, visionär, charismatisch, einfallsreich, originell, prinzipientreu, Menschenfreund, tolerant
stimmt
Der Wassermann: Negative Eigenschaften in Stichworten
Verschlossen, kühl, distanziert, aufsässig, rebellisch, Bindungsprobleme, Taktlosigkeit, engstirnig, depressiv
stimmt, bis auf Taktlosigkeit, engstirnig und deppressiv

Positive Eigenschaften
Im Sternzeichen Wassermann geborene Menschen sind menschenfreundlich und freiheitsliebend.
Sie sind tolerant und leben nach dem Grundsatz: Alle Menschen sind gleich, unabhängig davon, welcher Rasse, Religion oder Glaubensgemeinschaft sie angehören. Wassermänner sind offen und aufgeschlossen und machen sich viele Freunde, durch Ihren angenehmen Umgang. Ihren Freunden und Partnern gegenüber verhalten sie sich immer loyal und zuverlässig. Der Wassermann ist ein Visionär und lebt nach hohen Prinzipien. Sein Charisma sorgt dafür, dass er gerne gesehener Gast ist.

Negative Eigenschaften
Der Wassermann erscheint seinen Mitmenschen oft kühl und distanziert. Ihre mangelnde Anpassungsfähigkeit äußert sich in aufsässigem Verhalten und verärgert so manchen Mitmenschen. Das trifft nicht zu, überhaupt gar nicht.
Dazu kommt eine gehörige Portion Sturheit und oftmals sehr launisches Verhalten, was den Umgang mit einem Wassermann erschweren kann. Obwohl der Wassermann ein Menschenfreund ist, vermeidet er oft echte Intimität. Dadurch erscheint sein Verhalten oft oberflächlich und aufgesetzt.
Ich bin nie launisch…aber sonst bin ich beeindruckt, wie passend das alles ist.
Tag 17 – Wie du auf blog.de gekommen bist und warum du angefangen hast zu bloggen.
Habe von einem Bekannten 2 Links von 2 Blogs bekommen, die ich lesen sollte. Das habe ich nächtelang getan….und ich wollte nie selber schreiben. Wochen später fing ich doch an, weil ich ein Ventil brauchte, um meine Gefühle und Gedanken zu verarbeiten, die mich von jetzt auf gleich mit voller Wucht trafen.
Hat mir damals sehr geholfen. Und heute….geht ohne Blogland gar nix mehr. Ist schon verrückt, was mittlerweile daraus geworden ist.
Hier kann ich abschalten und so sein, wie ich bin.
Es wissen nur 4 Menschen, das ich überhaupt blogge und die lesen auch mehr oder weniger regelmässig mit.
Tag 18 – Ein Brief an jemanden, der dich in der Vergangenheit verletzt hat.
Normalerweise ist mir das niemand mehr wert, der mich verletzt hat. Nur die Umstände waren damals anders, das ich das sogar zweimal getan habe. Es war zuviel Unausgesprochenes und ich konnte mir alles, was mich bewegte, noch mal von der Seele schreiben.
Im Nachhinein weiss ich, das es aber überflüssig war. Trotzdem war es MIR wichtig genug, es zu tun.
Tag 19 – Jemand, mit dem du gern für einen Tag tauschen würdest – und warum.
Mit einer bestimmten Buchautorin, weil ich ihr Leben sehr interessant und ungewöhnlich finde.
Tag 20 – Dein Traumberuf.
Och, ich mache meinen gerne, wenn er nur besser bezahlt werden würde. 🙄
Tag 21 – Was macht dich anders als alle anderen?
Ich passe in keine Schublade und bin, wie ich bin. Einzigartig! Wer mich näher kennt, weiss das auch. :>>
Tag 22 – Wie hast du dich in den letzten 2 Jahren verändert?
ER hat mich sehr verändert….positiv.
ER begleitet mein Leben seit ziemlich genau 2 Jahren. Eine tolle, ungewöhnliche, emotionale, verrückte Zeit, wovon ich keine Minute missen möchte.
In meinem „restlichen“ Leben, in dem er keine Rolle spielt…bin ich so hart geworden, das ich mich manchmal über mich selbst erschrecke. Die letzten Monate waren eine Zeit, die ich nie vergessen werde…sie wird mich prägen….und mich irgendwann einholen. Ich weiss es und das macht mir Angst.
Tag 23 – Deine Spitznamen – und warum du sie hast.
Lilli…so werde ich in diversen Foren genannt. Aktuell nur noch in 2 Foren, wegen Zeitmangel.
Uli, so nennen mich nur wenige Menschen, ich mag es aber.
Süße, so nennen mich nur 2 Menschen. Das mag ich sehr.
Engelchen, so nennt mich nur eine Person und es berührt mich immer noch.
Tag 24 – Dein Lieblingsfilm und warum
Da gibts viele….aber ich dachte gerade spontan an: Overboard – Ein Goldfisch fällt ins Wasser! Herrlich zum Lachen.
Tag 25 – Was würde ich in deiner Tasche alles finden?
Alles mögliche….Tempos, Zigaretten, Handys, Feuerzeug, Feuchttücher, Geld, Schlüssel, Labello, Handcreme, Asthmaspray, Schere, Pflaster, Lesebrille, Buch, TicTac….
Tag 26 – Deine Heimat.
Eine Kleinstadt in Hessen. Ich fahre immer sehr gerne nach Hause….aber Bremen ist meine Heimat geworden.
Tag 27 – Der schlimmste Streit, den du hattest?
….ist abgehakt und ich will nie wieder dran erinnert werden.
Tag 28 – Etwas, was du vermisst.
Nähe. Ne starke Schulter zum Anlehnen. Ab und zu zu Zweit Arm in Arm einzuschlafen und aufzuwachen.
Und ganz oft schmerzlich meine Freundin, die 300km weit weg wohnt.
Tag 29 – Ziele für 2012?
Ja, habe ich. Muss sie nur noch umsetzen. :-/
Tag 30 – Was hast du im vergangenen Monat alles gelernt?
Auf gutgemeinte Ratschläge zu hören, auch wenn ICH innerlich weiss, das es falsch ist. Mein Gefühl sagt mir das. Ich lerne mühsam, damit umzugehen. Es fällt mir wahnsinnig schwer, weil es nicht meine Art ist. Ich hoffe, das ich das nie bereue.

67 Gedanken zu „30 in 1

  1. Ich habe das Gefühl, dass du ihn zu viel liebst, und zwar auf eine ungesunde Art und Weise. Ich habe auch schon einmal jemanden so geliebt und weiß, dass diese Art von Liebe einem nicht gut tut, auch wenn man das eine zeitlang denkt. Natürlich kann ich mich auch täuschen … Pass auf dich auf, du weiblicher Ulrich. 😉

    Gefällt mir

        • Mein Single Dasein gefällt mir gut, ich suche nix.
          Ich brauche vielleicht was anderes, aber trotzdem bin ich zufrieden. 😉
          Ich habe mal vor Monaten überlegt, ob ich versuche, was zu ändern, aber wozu?

          Gefällt mir

          • Das weiß ich doch! Und du bist auch groß und du kennst dich und deine Wünsche am besten.

            Da will ich dir auch gar nicht reinreden.
            Ich habe nur manchmal das Gefühl, dir fehlt der Gegenpart, jemand zum Anlehnen, Fallen lassen, Reden.. und ich würde es dir sogar wünschen, denn ich mag dich sehr!

            Gefällt mir

            • Meine Wünsche habe ich schon mal angedeutet, aber er geht nicht darauf ein oder er hat es nicht verstanden oder wollte es nicht verstehen. Reden und fragen tue ich sowas nicht mehr. Wozu? Da ist und bleibt er furchtbar egoistisch.

              Dein Gefühl ist richtig gewesen, ich hatte ja auch geschrieben:
              Nähe. Ne starke Schulter zum Anlehnen. Ab und zu zu Zweit Arm in Arm einzuschlafen und aufzuwachen.
              Nur….das werde ich von ihm nicht kriegen oder jemals erleben.
              Dafür gibts aber Telefon und andere Menschen. 😉

              Gefällt mir

                • Ehrlich gesagt…ich weiss es nicht, weil ich wirklich nicht darüber nachdenke.
                  Ich finde es nur so schade, weil ich weiss, das eine Affäre auch anders laufen kann.
                  Etwas mehr Nähe, etwas mehr Zeit, ab und zu mal ne Nacht zusammen verbringen….
                  Einerseits bin ich ganz oft maßlos erstaunt, WIE gefühlvoll er sein kann und nach seinen Erzählungen mit anderen umgeht….andererseits hält er mich auf Abstand (so kommt es mir vor) weil er keine Gefühle für mich hat, wie er es mir mal geschrieben hat.
                  Da kann ich mit leben, weil er es mich nicht spüren lässt, nur sein Egoismus macht mir manchmal zu schaffen.
                  Aber egoistisch sind wir wohl beide.
                  Früher empfand ich die Situation viel schlimmer, weil er so verschlossen und unnahbar war, das hat sich aber sehr geändert. Wir „reden“ mehr, so das ich ihn etwas besser kennenlernen konnte und durchaus verstehe, warum er so ist, wie er ist.
                  Wenn ich auch vieles nicht nachvollziehen kann.

                  Gefällt mir

                    • Mein Verstand sagt mir das auch, aber mein Herz entscheidet.
                      Als es letzes Jahr August zum 2. Mal vorbei war, war ich traurig, er fehlte mir. Dann kamen knapp 7 Monate, die furchtbar waren….nicht, weil er nicht mehr zu meinem Leben gehörte, sondern aus ganz anderen Gründen.
                      Als er sich nun im März wieder meldete, war ich erstaunt und neugierig, wie es weiter geht.
                      Über 3 Monate sind seitdem vergangen und ich weiss, das ich mit ihm reden müsste…das werde ich auch tun….bald.

                      Gefällt mir

                    • Aber ihm nicht wichtig genug.
                      Wenn das so ist, kann er es gut verbergen und sich verstellen, er lässt es mich nicht spüren.

                      *schluck und Tränen unterdrück*

                      Gefällt mir

                    • Wenn ihr zusammen seid nicht aber ansonsten?

                      Er simst und du springst!
                      Er lässt dich hängen in einer Zeit, wo es dir echt Scheisse ging, dann meldet er sich wieder und du springst..

                      Ach komm her!!! *Arme ausbreite*
                      Ich lese es doch zwischen den Zeilen und das schon eine ganze Weile, dir geht es nicht gut damit! Du empfindest mehr für ihn, als er für dich!

                      Gefällt mir

                    • Wir simsen zwar jeden Tag, aber sonst schliesst er mich völlig aus seinem Leben aus.
                      Okay…das mache ich auch.

                      Wenn ich Zeit habe, ja.
                      Das es mir scheisse ging, wusste er gar nicht.
                      Er weiss es bis heute nicht. Ich rede nicht darüber.
                      Ich habe es schon versucht, seine Reaktion darauf hat mich erstaunt. Das Thema ist von mir erstmal wieder auf Eis gelegt. Irgendwann muss ich aber…wenn die Situation passt.
                      Du verstehst diese Umstände leider nicht, weil du nicht weisst, um was es geht.

                      Das Zwischenmenschliche fehlt mir, das empfinde ich oft als hart. Da kann ich schlecht mit umgehen.
                      Sonst weiss ich ja, wie er tickt. Ich könnte versuchen, etwas zu ändern, aber ich denke, ihn mittlerweile gut genug zu kennen, um zu wissen, was das evtl. für Konsequenzen hätte.

                      Gefällt mir

    • Die Alternative zum Mittagessen fand ich viiiel schöner. :>>

      Im Moment gehts mir gut, es gefällt mir so.
      Ich lebe mein Leben weiter, niemand redet mir rein, ich kann sonst tun und lassen, was ich will.
      Die Situation liest sich für Außenstehende vielleicht merkwürdiger, als es ist. Wir haben eine Affäre, weiter nix.

      Gefällt mir

  2. ich komme ja gerne bei dir – zum lesen.
    :>>

    sehr ehrlich und offen.
    respekt.
    ich bin auch ein grosser navy cis fan.
    kenne alle folgen und ärgere mich,dass sat 1 sich sovel zeit läßt neue folgen zu zeigen.

    du hattest eine stunde sex?
    war ein quicky,oder?
    :>>

    :>

    😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s