Ein Jahr…..

….ist es schon wieder her, das ER sich, nach 7 Monaten Schweigen, wieder bei mir gemeldet hat. Klick!
Einfach so. Warum? Keine Ahnung. Auf meine Frage diesbezüglich bekam ich nie eine (richtige) Antwort.
Wie fühle ich mich nun, 12 Monate später?
Ich habe mich durch einschneidenede Dinge in meinem Leben verändert, mein Herz ist mehr denn je versteinert.
Nur wenigen Menschen gelingt es, die Mauer, die ich um mein Herz habe, zu durchbrechen.
Immer noch bin ich aber schwach, wenn ich ihn sehe. Das wird sich wohl auch nie ändern……

Diese 12 Monate…..deshalb bedeuten sie mir sehr viel. Vielleicht, weil er eine Seite in mir zum Vorschein gebracht hat, die ich vorher so nicht hatte und kannte. Emotional hat er mich durch die Hölle gejagt und/oder mich auf Wolke 7 schweben lassen. Durch kleine Gesten, mit SMS oder ein paar Worten. Oft war ihm das bestimmt nicht mal bewusst.
Ich lache gerne mit und über ihn. Ich mag es, wenn er erzählt, dann ist er oft ganz anders….feinfühlig und warmherzig.
Eine ganz andere Seite an ihm, die er (mir) nicht oft zeigt.
Die vergangenen Monate waren aufregend und verrückt. Wenn ich an manche Situationen denke, kriege ich heute noch Herzklopfen oder habe ein Lächeln im Gesicht.
Wie oft lag ich abends im Bett und schlief mit den Gedanken an ihn ein und wachte morgens auch so auf.
Wie oft brachte er mich auf die Palme, das ich vor Wut heulte.
Viele Momente werde ich nie vergessen, so schön waren sie.
Ich liebe seine selbstbewusste Art, seine Dominanz und wenn er mich auf eine bestimmte Art anlächelt.

Nein, ich habe ihm gegenüber nie meine Wünsche direkt und klar geäußert, weil ich diese Wünsche nicht haben kann und darf.
Jeder Mensch, der liebt braucht Fortschritt, Veränderungen, einen Weg, der sich abzeichnet… Diesen Weg haben wir nicht. Alles ist festgelegt, ohne Aussicht auf irgendein Fortschritt, ohne Hoffnung auf Veränderung – ohne Zukunft.
Für ihn mag das genau das Richtige sein, denn ich bin die Abwechslung in seinem tristen Alltag. Mehr braucht und will er nicht.
Ich auch nicht! Weil ich auch noch mein anderes Leben habe….ohne ihn. Ich finde, dass in jedem geordneten Leben ein wenig Platz für etwas aufregende Unordnung sein sollte. Dafür sorgt er.
Und ich lebe im Jetzt, nicht in der Zukunft.
Aber kleine Wünsche habe ich trotzdem, auch wenn ich weiss, das ich nichts von ihm erwarten kann.
Kann man mir das vorwerfen?
Nein, ich glaube nicht.

Wenn Menschen Dich verletzen, tut es Dir weh,
aber irgendwann macht es Dich stark!
Wieviel du jemandem bedeutest, zeigt dir kein Geschenk
das man dir macht, kein Wort, das man zu dir sagt.
Wieviel du jemandem bedeutest, siehst du nur an der Zeit,
die sich dein Gegenüber für dich nimmt.
Da ist wohl was dran….

Mache keinen Menschen zu deiner Priorität, wenn du nur eine Option für ihn bist! Ich lasse keine Hand los, die meine festhält. Aber ich halte keine Hand mehr fest, die meine loslässt.

DAS nehme ich mir seit Monaten zu Herzen…

Himmel, wenn ich das alles hier so lese, und ich würde als Außenstehender einen Rat geben wollen, dann wüßte ich genau, wie der ausfällt!
Nichtsdestotrotz….ich bin glücklich. Auf meine Art, auch wenn mir das Zwischenmenschliche und die Feinfühligkeit manchmal sehr fehlt.

27 Gedanken zu „Ein Jahr…..

  1. Ach Liebes… Du hast Dich doch schon immens weiter entwickelt. Ja, er hat noch Macht und Einfluss auf Dich und Deine Gedanken und Gefühle. Aber: Du hast einige Grenzen gezogen, und weißt Dich zu arrangieren. Dass da ab und an mal ein Einbruch mit dabei ist, finde ich normal.

    Du machst das prima! 😀

    Ganz liebe Grüße von mir 🙂

    Gefällt mir

    • Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Du beeindruckst mich. Genau SO ist es. Die Weiterentwicklung war wichtig, auch wenn sie teils sehr schmerzhaft für mich war. Es war ein Prozess, der sich lange hinzog und oft habe ich dabei meine Gefühle verflucht.
      Das tue ich jetzt nicht mehr. Meine Gefühle gehören zu mir.

      Liebe Grüsse zurück 😉

      Gefällt mir

  2. Wir kennen uns ja noch nicht so lange, aber Du schreibst mir aus der Seele! Mit dem Alter lernt man Mauern bauen, abschotten, die manchmal jedoch bei der leichtesten „Brise“ zerbröseln können, das macht aber wiederum das Leben interessant und lebens – liebenswert, auch wenn man leidet! Aber, gibt es Liebe ohne Leiden ?

    Gefällt mir

    • Das sie bei der leichtesten „Brise“ zerbröseln können, habe ich erst diese Woche wieder gemerkt. Und war sogar froh darüber.
      Affären ohne Leiden gibt es, ohne Liebe. Nur wenn Liebe dazu kommt, wird es emotional. Gefühle kann man aber nicht ausschalten. Ich hätte es längst getan.

      Gefällt mir

  3. Süße , Du bist einfach wie Du bist .
    Und genau so bist Du super toll !

    Ich bin sehr stolz auf Dich , und Deinen Weg den Du jetzt gehst .

    Und hey , ich bin immer für Dich da , ok ?

    Danke Dir sehr , daß auch ich Dich immer voll quatschen kann , wenn mein Kerl mich mal wieder waaaaaahnsinnig macht 🙂

    Nun wünsche ich Dir einen tollen Tag , viel Spaß nachher , einen schönen freien Tag morgen , und wir sehen uns am Mittwoch mein Herzchen …

    In 1 Woche gehen wir zu Unheilig , freu mich wie Blöde drauf !!!!

    Gefällt mir

    • Ich müsste es nur noch schaffen, mehr an mir abprallen zu lassen, das wäre ich noch einen Schritt weiter.

      Der Tag heute war klasse. :yes:
      Aber du glaubst nicht, WIE ich mich morgen auf meinen freien Tag freue…..ich werde AUSSCHLAFEN. 🙂

      Und ich mich erst. Ich rechne schon in Stunden….168. :>>

      Gefällt mir

  4. Du bist echt Hardcore ! Ich kenne keine Frau, die das so hinnehmen würde. Aber er scheint in dein Lebenskonzept zu passen, füllt die Lücke, die du fühlst und ich bin sicher, für mehr wäre auch kein Platz. Insofern passt es gut, wenn es kontinuierlicher und verläßlicher wäre. Wer wartet schon auf solche Part-Time Beziehung !?

    Auch wenn er so dominant erscheint, hab ich trotzdem das Gefühl, dass du die Situation genauso nutzt wie er. Denke ich falsch ?

    Gefällt mir

    • Bin ich wohl echt, keine andere Frau würde das so hinnehmen.
      Unsere „Beziehung“ ist okay und wie ich finde, nicht mal ungewöhnlich. Affären gibt es oft. Nur sein Verhalten ärgert mich ab und zu.
      Und du hast recht, für mehr wäre kein Platz, ich liebe mein Leben, auch ohne ihn. Er ist das I-Tüpfelchen, welches ich geniesse. So, wie er das wohl auch tut.
      Ich mit Gefühlen und er mit Egoismus, was dann manchmal schon zu Reibereien geführt hat.

      Nein, denkst du nicht. 😉

      Gefällt mir

  5. Mache keinen Menschen zu deiner Priorität, wenn du nur eine Option für ihn bist! Ich lasse keine Hand los, die meine festhält. Aber ich halte keine Hand mehr fest, die meine loslässt.

    Das find ich sehr schön und weise 🙂

    Gefällt mir

    • Ich kann mit unserer Situation gut leben, nicht jeder kann mich aber verstehen.
      Mir geht es gut dabei, das war nicht immer so, gebe ich zu. Aber ich vermisse nix. Nur manchmal ein bissel mehr Nähe und etwas mehr seiner Zeit.

      Liebe Grüsse zurück :wave:

      Gefällt mir

  6. Ich habe mir diesen Satz zu Eigen gemacht:
    „Halte nicht an Menschen fest, die Du nicht ‚haben‘ kannst oder die Dich nicht haben wollen“
    Das hatte mir die „Jofreie“ Zeit erleichtert.

    Aber Deinen Satz finde ich einfach super passend – auch für mich:
    „Mache keinen Menschen zu deiner Priorität, wenn du nur eine Option für ihn bist! Ich lasse keine Hand los, die meine festhält. Aber ich halte keine Hand mehr fest, die meine loslässt.“

    Ich hoffe für mich, dass er mir nie wieder über den Weg läuft, weil er leider die gleiche Wirkung auf mich hat, wie Deiner auf Dich… Auch wenn ich glaube, stark zu sein, weiß ich, dass es auch ein Trug sein kann.

    Alles Liebe und dicke Umarmung

    Gefällt mir

    • *kreisch* Ich freue mich, das du wieder da bist.

      Ich habe die letzten Monate viel nachgedacht und ich weiss, das ich loslassen könnte, wenn er gebunden wäre.
      Ist er aber nicht und so läuft es nun seit fast 3 Jahren, mit Unterbrechungen.
      Ich lebe mein Leben weiter, wie er es auch tut und ihn geniesse ich. Denken tue ich nicht mehr, ich lasse es einfach laufen, bis es irgendwann vorbei sein wird.

      Deinen Satz finde ich genauso passend. Er gibt einem zu denken. :-/

      Gefällt mir

      • hihi (zu Deinem *kreisch*)

        Ich freue mich so, dass Du so locker damit umgehst.. Ich hoffe, das bleibt auch – bei mir kippte das immer. Ich hatte es nicht im Griff.
        Am Schlimmsten war es, als er dann frei wurde und nicht eingetretten ist, was er davor von sich gab – im Gegenteil. Das hatte mich dan auf den Boden der Tatsachen geholt – darüber aber mal in meinem eigenen Blog.

        Bussi Mausi – genieße es weiter.
        Alles wird gut 🙂

        Gefällt mir

        • 🙂

          Ab und zu passiert es mir auch, das ich nen Rückfall kriege und nicht locker bin.
          Aber das ist schnell wieder vorbei….ich denke dann an sein Verhalten mir gegenüber und das bringt mich wieder runter. Ich will ihm nicht mal unterstellen, das er mutwillig so ist, ich denke eher, er denkt nicht drüber nach, wie verletzend er manchmal ist. Er merkt es nicht oder will es nicht merken, weil es ihn nicht interessiert. Wie auch immer.

          *knutsch*
          DAS mache ich. :yes:

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s