Es war einmal…….

……mein größtes (540l) und mein kleinstes (12l) Aquarium.
2002 fing es mit einem kleinen 54l Becken an und es wurde relativ schnell zur Sucht. Andere Aquarianer wissen, was ich meine….;)
Manche Fischarten konnte man nicht in kleinen Becken halten, alle vertrugen sich nicht untereinander, also folgten mehr und gößere Becken, bis ich 5 Becken mit knapp 800 Liter in der Bude stehen hatte. 😀
Dann fing mein (ehemaliger) Lebensgefährte an zu streiken, auch wegen horrenden Stromkosten und Platzmangel. Naja, recht hatte er ja.
Er brauchte, wenn einmal im Jahr die Jahresabrechnung unseres Stromanbieter kam, immer ein Beruhigungsmittel. ;D
Ich nicht. Dafür ging ich ja u.a. arbeiten und es ist mein Hobby.
Erschrocken habe ich mich auch immer, wenn jedes Jahr die fette Nachzahlung kam. Knapp 10.000 kW Jahresverbrauch ist schon heftig, genau wie unsere stetig gestiegenen monatlichen Abschlagskosten. 🙄

Vor einem Jahr hat sich mein Leben nun so radikal geändert, das ich mich schweren Herzens von meinem „Pool“ und den Fischen trennen musste.
Die Gruppe mit 7 Skalaren habe ich als Jungfische liebevoll mit Hand aufgezogen. Wochenlang dachte ich ich, ich bekomme sie nicht groß, sie waren noch sooo klein und mussten mehrmals am Tag mit Lebendfutter gefüttert werden.
Nix ist mir jemals schwerer gefallen, als Jahre später dann dieses Becken abzugeben, weil ich es bei meinem Um.- bzw. Auszug nicht mit in die neue Wohnung nehmen konnte.
Mittlerweile habe ich „nur“ noch 3 Aquarien mit knapp 200 Litern.

So stand es mal in meinem Wohnzimmer.
Der Besatz bestand aus 20 Panzerwelsen, einem Schwarm von 30 Kirschflecksalmlern und einem Pärchen Blaupunktbarschen und den 7 Skalaren.

100_3365100_5056100_2879100_1404100_5724100_3010100_3193100_4267100_5003100_5865100_3148100_3942100_4076

Werbeanzeigen

Gestern…..

….habe ich meinen Miniteich weiter dekoriert und meine 2 Balkonkästen bepflanzt.
Fertig bin ich zwar immer noch nicht, aber es wird…..immer grüner. 😀
Die restliche Balkonbrüstung muss ich noch abseifen….und wohl doch noch ein Katzennetz befestigen. Der Kater jagt mir immer wieder meinen Kreislauf nach oben. Moah, im 2. Stock spaziert er auf der Brüstung entlang. Meine Nerven…8|

100_7821100_7818100_7813

Und noch einen Ohrwurm, den ich seit dem Wochenende nicht mehr aus dem Kopf kriege….:roll:

Seit gestern nachmittag……

……schwimmen sie nun endlich in meinem Miniteich auf´m Balkon.
Meine 4 neu gekauften Guppy (1m/3w)  http://www.google.de/images?hl=de&rlz=1T4ADRA_deDE356DE357&q=guppy&um=1&ie=UTF-8&source=univ&ei=jgT4S47EJteS4gayqohk&sa=X&oi=image_result_group&ct=title&resnum=1&ved=0CC0QsAQwAA
Es fehlt immer noch eine schicke Umrandung und etwas Deko drumrum.
Den Teich werde ich noch mit ein paar Pflanzen aus meinen Aquarien (nach)bestücken.
2 der Fische sieht man auf dem unteren Bild. ;D

100_7794100_7795

Ich bin faul….

……sogar zu faul zum Bloggen. |-|

Gestern hat die kleine Zuckerschnute meinen Tagesablauf bestimmt…
Es ist zu süss, wenn sie einen bewusst anlächelt. Man schmilzt dahin. :yes:
Sonst habe ich viel telefoniert, endlich ein Gespräch geführt, welches längst überfällig war, hatte schon ein ganz schlechtes Gewissen, viel mit IHM gesimst und Mails geschrieben.
Typisch Frau halt. :DD

Und nun noch auf Wunsch von Ladiesdiary die Infos zu meinem „Miniteich“ auf´m Balkon.
– Mörtelkübel (meiner hat 65l) rund oder eckig ist egal
– Sand als heller Bodengrund ist optimal, man will ja was sehen…die Kübel sind ja schwarz
– schöne Wurzel, Tontöpfe und/oder Steine als Deko (Aquariengeeignet!)
– Wasserpflanzen (Zoofachgeschäft), z.b. Wasserpest, Hornkraut….
– mit Wasser vorsichtig auffüllen, um den Sand nicht aufzuwirbeln
– als optische schöne Umrandung gibts im Baumarkt Bastmatten.
Oder man wird selber kreativ.
Wöchentlich einen Eimer Wasser wechseln, um den Pflanzen neue Nährstoffe zuzuführen.
Ich werde wieder ein paar Fische und/oder Garnelen über den Sommer darin halten.
Guppys, Platys und Red Fire Garnelen sind dafür prima geeignet (Nachwuchs garantiert!) Wenig (!) füttern, um die Belastbarkeit des Wassers in Grenzen zu halten.
Bitte keine Goldfische, die werden für so einen kleinen Kübel viel zu gross!
Wenn man Fische darin halten möchte, muss man spätestens Ende Herbst wissen, wohin damit, den Winter würden sie mit Minusgraden nicht überleben.
Mein Kübel wird wie immer techniklos laufen….wer Strom auf´m Balkon hat, kann natürlich einen kleinen Filter mitlaufen lassen.

So sieht meiner im Moment aus, er ist aber noch längst nicht fertig dekoriert.
Und an DEM Gartenzwerg konnte ich gestern beim Einkaufen nicht vorbeigehen. Er hat eine Solarlampe und beleuchtet nachts meinen Balkon.
Und keine fiesen Bemerkungen zu ihm. Ich finde ihn süss.
Er heisst Willi! :))

100_7563100_7564100_7581