20 Dinge, die jede Frau…..

…..im Bett getan haben sollte. 😀

1. So heftig und wild knutschen, dass die Lippen noch am nächsten Morgen kribbeln.

2. Ihn wahnsinnig machen mit den Händen und dem Mund, bis er platzt vor Lust.

3. Die ganze Nacht durchvögeln.

4. Schon zweimal laut gekommen sein und erst dann bemerken, dass das Fenster offen steht.

5. Sich (voreinander) selbst befriedigen.

6. Mit einem Mann schlafen, dem unser Orgasmus wichtiger ist als seiner. Er kommt irgendwann(da)nach.

7. Ein böses, richtig böses Mädchen sein.

8. Ihm direkt in die Augen sehen, genau in der Sekunde, in der er kommt.

9. Ein Tabu im Bett brechen – und dann den ganzen Tag ein Lächeln im Gesicht haben, weil man es tatsächlich getan hat. Und es überraschend gut war.

10. Mit glühenden Wangen und einem Lächeln auf den Lippen einschlafen, während er noch in uns ist.

11. Auf seiner Brust liegen, sein Herz pochen hören, seinen Atem auf den Haaren spüren und wissen: Er ist der Richtige.

12. Durchgefroren ins Bett schlüpfen und sich an ihn kuscheln. Wild knutschen, sich überall berühren. Danach die Decke wegkicken und nach Luft schnappen, weil es so heiss geworden ist.

13. Den Satz „Du bist der Wahnsinn“ hören oder ein „Ich schlaf so gern mit dir“ oder ein „Du bist eine Göttin im Bett“.

14. Richtig schlechten Sex haben. Richtig, richtig schlechten Sex. Diese Art Sex, bei der man sich vor Langeweile eine ausserkörperliche Erfahrung herbeisehnt, weil sich einfach nichts bei einem tut.

15. Den Sex seines Lebens haben. Mit dem Mann, den man liebt.

16. Sich ganz fest vornehmen, nicht mit ihm rumzumachen. Erst recht nicht mit ihm zu schlafen. Dann dazu liegen, neeben ihm, mit klopfendem Herz und offenen Augen und einfach nicht einschlafen zu können, weil man ihn so gern anfassen will. Und plötzlich seine Hände im Nacken spüren….

17. Sich keine Gedanken über den eigenen Körper machen müssen, weil er einen genauso liebt, wie man ist. Und sich deshalb komplett fallen lassen können, wenn er einen verwöhnt.

18. Neben einem Kerl aufwachen und sich nicht an seinen Namen erinnern, panisch unter die Decke gucken, um zu checken, ob man nackt ist. Yep. Er auch? Yep. Und sich dann wiede amüsiert und ziemlich stolz auf sich selbst zurücklehnen.

19. Den Höhepunkt so lange hinauszögern, bis man explodiert.

20. Sich denken: Mist, nicht rasiert. Sich dann aber beruhigen mit: naja, wird ja heute eh nichts mehr. Dann die Augen aufreissen, wenn man spürt: hui, vielleicht doch. Und sich dann sagen: fühlt sich viel zu gut an, um an haarige Beine zu denken.

Kommentar von mir: Scheinbar habe ich bis jetzt nix verpasst in meinem Leben. 😀

Quelle: Joy.de

Werbeanzeigen

Sätze,…..

…..die man beim Sex nicht hören will! 😀

1. Noch mal? Ich bin gerade schon fast eingeschlafen.
2. Sind deine Brüste echt?
3. Hey, die Unterwäsche hat sich meine Mutter letzens auch gekauft.
4. Du, ich hab auf einmal Kopfschmerzen bekommen.
5. Äh, wie heisst du gleich noch mal?
6. Ui, der wächst aber noch, oder?
7. Habe ich eigentlich die Pille genommen?
8. Du hast auch schon länger keinen Sport mehr gemacht?
9. Bitte nimm mein Lachen nicht persönlich. Wir alle sehen nackt komisch aus.
10. Ja, das hat der Papa gern. Weiter so!

quelle: Blödzeitung am Sonntag

One Night Stands…..

Gestern Nacht war die Nummer zwischen den Laken noch ein Traum, aber was tun, wenn am Morgen danach ein Albtraum in den Kissen schnarcht?
Wie man ihn/sie schnell wieder los wird.

Hier die ultimativen (nicht ganz ernst gemeinten) Tips:

1. Aufstehen, Bett abziehen, staubsaugen und Putzeimer holen.
2. Darum bitten, am Mittag gemeinsam die eigenen Eltern zu besuchen.
3. Sich direkt nach dem Aufstehen eine Zigarette anzünden und eine Flasche Wein öffnen.
4. Nach dem Aufwachen als Erstes sagen:“Du bist ja immer noch hier!?“
5. Sich die Augen reiben und sagen:“Betrunken warst du irgendwie schöner.“
6. Sich im Bett die Fussnägel schneiden.
7. Verliebt schauen und erzählen, wie dringend man sich Kinder wünscht.
8. Ihm/ihr wortlos 50€ in die Unterhose stecken.
9. Wrestling DVD reinschieben.
10. „Hol mir mal ein Bier“ fordern.
11. Fragen:“Sag mal, wie siehts eigentlich finanziell bei dir aus?“
12. Ihn fragen, ob er am Wochenende mit zum Schuhe shoppen kommt.
13. Laut rülpsen und sich am Po kratzen.
14. Computer hochfahren, „World of Warcraft“ starten mit den Worten:“Meine Gilde braucht mich jetzt.“
15. Sie verliebt anschauen und sagen:“Du erinnerst mich an meine Mutter!“
16. Im Nebenzimmer eine CD mit Baby Quengelei anwerfen.
17. Ihn/sie zum Brötchen holen schicken.
18. Beim Blick aufs Handy sagen:“Oh, mein Mann wird heute aus der Haft entlassen.“

Kommentar von mir:
Sollte ich irgendwann mal einen ONS haben, wäre ich ja nun gewappnet, für den Fall der Fälle. :))

Quelle: BLÖDzeitung am Sonntag

Statistiken…..

…..über Sex finde ich immer sehr amüsant und teils merkwürdig. :DD

– 29% der Deutschen träumen von einem Sexleben wie im Porno.
– 25% lassen sich von Praktiken in Sexfilmen inspirieren.
– 17% der Frauen würden den Sex unterbrechen, wenn das Telefon klingelt.
– 55% der Frauen finden es besonders erregend, ihrem Partner unterwürfig zu sein.
– 73% aller Deutschen haben Bondage Sex ausprobiert.
– 32% der Deutschen lieben Sex im Auto.
– 90% der Frauen hatten besseren Sex, nachdem sie Wünsche konkret äußerten.
– 94% der Frauen versuchen ihr Sexleben durch Dirty Talk anzukurbeln.
– 31% der Deutschen würden im Bett gerne mehr lachen.

Fünf Fragen, die sie IHM lieber nicht stellen sollten.

1. Mit wem hattest du den besten Sex deines Lebens?
2. Was war das Extremste, was du je mit jemandem im Bett gemacht hast?
3. Warst du schon mal wegen eines Sexunfalls im Krankenhaus?
4. Was hast du denn schon so in dich eingeführt?
5. Mit welchen Songs verbindest du Sex-Erinnerungen?

:DD

Sex in Zahlen!

Hättest du das gedacht?

— 40% der Frauen würden lieber Schokolade essen, als jeden Tag Sex zu haben. 8|
— 95% der Frauen haben schon mit Erotikspielzeug experimentiert.
Naja. ;D
— 27% der Frauen denken mehrmals am Tag an Sex. :yes:
— Für 38% ist eine Liebesbeziehung ohne Sex undenkbar.
— 50% der Frauen täuschen hin und wieder einen Orgasmus vor.
:crazy:
— Nur für 0,2 % der Frauen ist schlechter Sex ein Trennungsgrund.
So wenige nur?

— 85% der Männer pinkeln immer nur im Stehen.
Iiih. 🙄
— 60% der Männer stehen auf Sex nach dem Aufwachen.
— 52% haben als Vorbild ihre Mutter.
*staun*
— 9 Erektionen hat er jede Nacht.
— 72% träumen von Sex mit 2 Frauen.
Frauen auch. ;D
— 50% singen heimlich, wenn sie alleine im Auto unterwegs sind.
Na und?
— 38% möchten am liebsten mit Heidi Klum in die Achterbahn.
Mit der? |-|

10 Anzeichen dafür, dass er schlecht im Bett ist!

1. Er schlingt sein Essen einfach so runter.
2. Er erzählt die ganze Zeit von seiner Mutter.
3. Er hat keine Kondome dabei. Und auch keine zu Hause.
4. Beim Küssen bewegt er nur ein Körperteil: Die Zunge.
5. Er erzählt gern und oft davon, wie gut er im Bett ist.
6. Nur ein Wort: Muschelkettchen.
7. Nur 2 Wörter: Satin. Bettwäsche.
8. Er kann sie nicht anfassen und ihnen gleichzeitig dabei in die Augen gucken.
9. Er sammelt Star Wars Comic Figuren.
10. Er überprüft bei jeder Gelegenheit seine Frisur.

:DD

Quelle: http://www.glamour.de

Schreiben….

…..ist nicht dasselbe, als wenn man sich gegenüber sitzt und sich von Angesicht zu Angesicht unterhalten kann.
Ein blödes Thema, zu dem ich meine ganz eigene Meinung vertrete.
Ich weiss, das es so ist und gebe mich da keinen Illusionen mehr hin.
Das einzige Zugeständnis, was ich bei diesem Thema mache, es gibt immer Ausnahmen. Ich kenne sogar einige Männer.
Um was es ging?
Um Männer, die fremdgehen.
Nicht, dass man mich falsch versteht….mir ist das egal.
Ich maße mir kein Urteil an, steht mir nicht zu und ich verurteile nichts und niemanden dafür. Muss jeder selber wissen, was er tut.
In manchen Fällen habe ich sogar Verständnis dafür.
Oft kann ich darüber aber auch nur mit dem Kopf schütteln, mit welcher Unverfrorenheit Männer dieses Ziel verfolgen.
Warum gehen Männer fremd?
Die simple Antwort, weil sie immer Sex wollen, ist unzureichend und in vielen Fällen auch ungerecht.
Natürlich gehen Männer nicht alle aus demselben Grund fremd. Natürlich dient ein Seitensprung erst einmal der Befriedigung sexueller Bedürfnisse. Aber er kann auch die Suche nach Liebe, ein Anzeichen für mangelndes Selbstbewusstsein oder eine Frustreaktion auf Beziehungsprobleme sein. Manche Männer haben Angst, etwas zu verpassen und einige finden Fremdgehen ganz normal.
Viele Männer suchen gezielt nach einem Seitensprung, einige können nicht nein sagen, wenn sich die Gelegenheit bietet und manche holen sich draussen, was sie zu Hause nicht bekommen.
Doch während die einen monatelang eine Affäre haben, leiden andere unter den Gewissensbissen nach einem heimlichen One-Night-Stand.
Ein Seitensprung hat alle Zutaten für ein grosses Geschlechterdrama, einen erotischen Psychokrimi oder auch eine skurrile Beziehungskomödie.
Nur für das Happyend gibt es leider keine Garantie, weil es immer ein Vertrauensbruch ist, der oft nicht mehr zu reparieren ist.

Nachtrag: Das Gleiche gilt natürlich auch für Frauen, die davon nicht ausgenommen sind. Deshalb ändere ich die Männer mal in Menschen.

18 Dinge, um die wir Männer beneiden!

1. Beim Sex denken sie nur an Sex.
2. Muss schön sein, so ein Leben mit Bauch und ohne Diät.
3. Sie verbringen nicht gefühlte 8 Monate ihres Lebens beim Schlange stehen vor Toiletten.
4. Diese Friseurpreise.
5. Die Fähigkeit, ein Jahr keinen Staub zu saugen.
6. Beim Kondome kaufen stellt sich der Verkäufer nicht vor, wie sie nackt aussehen.
7. Dreitagebärte – Warum gibts sowas nicht auch für die Bikinizone?
8. Die beiden Dinger, die sie rumtragen, sind viel leichter und schneller aufgeräumt.
9. Bei jeder Partnerbörse sind sie in 10 Sekunden fertig. Traumfrau: D-Körbchen.
10. George Clooney sieht jeden Tag besser aus. Und wir schrauben alle 5 Jahre eine schwächere Birne ins Badezimmer.
11. Hinter jedem grossen Mann steht eine starke Frau. Und wer steht hinter uns?
12. Sie sind ganz sicher, dass sie die grosser Liebe ihres Lebens schon gefunden haben – Ihren Verein.
13. Das sie nach dem Fremdgehen die Klappe halten können.
14. Sie können sich sogar selbst schön trinken.
15. Beim Blowjob sind sie auf der richtigen Seite.
16. Vatertag ist lustiger.
17. Wenn sie mal mit der Faust auf´n Tisch hauen, sagt keiner: Ach, der hat nur seine Tage.
18. Die Zeit, die sie jeden Morgen vor dem Kleiderschrank sparen.
19. Sie sind schon mit Sport nur im Fernsehen zufrieden.
20. Jetzt mal ehrlich: Was ist schon ein Stimmbruch gegen Wechseljahre?

Quelle: http://www.joy.de

Was für ein Schwachsinn….

Extreme Schönheits-OPs:
Schamlippen-Lifting und Co.
Zu groß, zu klein, zu krumm – operativ verschönern lässt sich vieles. Nasen, Ohren, Augenlider, Lippen, Bäuche und Brüste werden den Wünschen ihrer Besitzer angepasst. Nun haben Männer und Frauen auch den Intimbereich als korrekturfähig entdeckt.

Der Grund liegt wahrscheinlich in dem Trend zur Intimrasur.
Denn nun wird sichtbar, was vorher verdeckt war – und muss damit dem Vergleich standhalten:
Immer mehr Frauen legen sich unters Messer, um ihren Intimbereich korrigieren zu lassen. Ganz vorne steht nach Angaben der Gesellschaft für ästhetische Chirurgie (GÄCD) die Verkleinerung der Schamlippen, um die es bei rund zwei Drittel der Eingriffe geht. Doch auch der Venushügel wird korrigiert, die Scheide verengt, der Beckenboden gehoben und der G-Punkt aufgespritzt.

Es gibt G-Punkt Operationen. 8|

Als G-Punkt bezeichnet man – auch wenn dessen Existenz umstritten ist – eine erogene Zone an der Vorderseite der Vagina.
Bei einer G-Punkt Operation wird diese Region mit körpereigenem Fettgewebe oder Hyaluronsäure unterspritzt und damit vergrößert. Dadurch soll der G-Punkt beim Sex besser stimuliert werden können.

Wer´s braucht….:roll:

Hier nachzulesen und mit´m Kopf schütteln. :crazy:
http://lifestyle.de.msn.com/mode-beauty/bilder.aspx?cp-documentid=154784664&page=1

Und ich kopiere mal nen Beitrag, der zu dem Thema toll geschrieben wurde. (Sie hat bestimmt nix dagegen)
http://busfahrerin.blog.de/2009/10/28/schamlippen-danke-7259708/

Recht hat sie, die Frau Busfahrerin! :yes:

Männer! Das unbekannte Wesen!

Dass Männer nach dem Sex immer direkt einschlafen, ist nur die halbe Wahrheit. Tatsächlich schlafen Männer nämlich immer direkt ein, sobald sie flach liegen und einmal seufzen. Egal, ob sie vorher schweißtreibend gevögelt oder nur ihrem Schwanz vor dem Schlafzimmerspiegel mit Kennermiene gehuldigt haben. Der männliche Hinterkopf berührt das Kissen, drückt sich hinein, der Tiefschlafimpuls wird von irgendeiner Drüse ausgestoßen, noch ein Schnauben, Rüsseln, Schmatzen oder Räuspern … hinüber ist er.
Es gibt wenig auf dieser Welt, das mich derartig neidisch werden lässt.

Das Mysterium Mann!
Warum zum Beispiel könnt ihr euch den Sicherheitscode des Autoradios merken, den man normalerweise ein einziges Mal einstellt, aber nicht die Namen der Serienheldinnen, die ihr jede Woche mit uns ansehen müsst? Wer von euch ist auf die Idee gekommen, dass sich zwischenmenschliche Probleme durch Weggehen, Schweigen oder Ignorieren lösen lassen?

Ab welchem magischen Moment hieltet ihr euch für ein Geschenk an die Menschheit, das selbstverständlich mehr Geld verdienen und öfter Recht haben soll als jede Frau?
Wie kann man eine tiefe Freundschaft fühlen mit jemandem, mit dem man stundenlang wortlos über einem Glas Bier sitzt oder Squash spielt, ohne jemals einen tiefergehenden Satz zu teilen als „Alles klar, Alter“?

Handtaschen sind doch super, liebe Männer … wobei diese eher klein ist …Warum haben Männer solche Angst vor Schwulsein oder Schwulwerden? Wenn man dreißig Jahre lang nicht von Ashton Kutchers Rimming-Rinne geträumt hat, tut man es doch nicht plötzlich, nur weil man mal die Handtasche der Freundin hält (mit zwei spitzen Fingern und einen halben Meter vom Körper entfernt).
Warum seid ihr nicht neugierig, ob ein Mann nicht doch besser bläst als eine Frau, und wieso lehnt ihr tantrische Prostatamassagen ab und kneift die Rosette zusammen, obwohl ihr euch sonst für jeden Saukram begeistert?
Seid ihr euch eurer eigenen Sexualität so unsicher?

Oder ein anderes großes Mysterium:
Wieso memmen Männer immer rum, sie würden nicht verstehen, was Frauen wollen. Dabei ist es in Wahrheit sehr wohl zu verstehen, ihr wollt nur das, was ihr da hört, nicht tun. Für alle, die behaupten, sie hätten keine Ahnung, hier mal ein paar Anregungen, was Frauen gefällt:

Was Frauen wollen …
Frauen mögen Männer, die tanzen, Lieder im Auto mitsingen, Briefe schreiben, Komplimente machen, begeistert küssen, in der Öffentlichkeit mit uns Händchen halten, sich die Ohren reinigen und die Fingernägel maniküren. Wir schätzen es, wenn ihr beim Überholen nicht bis zur nächsten Stoßstange auffahrt und vor einem Date keinen Fischburger oder Knobidöner esst.
Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft …Es wäre schön, wenn ihr beim Sex mal Körperteile anfassen würdet, die schon länger nicht mehr im Gespräch waren, wenn ihr uns wirklich erst dann penetriert, wenn die Muschi richtig klitschnass überfließend ist und wenn der Hinweis auf ein Kondom nicht jedes Mal von uns kommen müsste.
Geradezu liebreizend finden wir es, wenn ihr beim A-tergo-Ficken die Knie zusammennehmt, damit die breitbeinige Haltung bei der knienden Frau nicht in ein schmerzhaftes Oberschenkel-Workout ausartet, und ja, verdammt, wir stehen zu Klischees: ab und an mal Blumen, Pralinen, ein selbst gekochtes Essen oder eine Fußmassage wären schon schön!

Aber werden diese Hinweise etwas nutzen und Armeen von neuen Traummännern hervorbringen?
Nein.
Die Hälfte der Männer hat diesen Abschnitt nur überflogen, bis es wieder ums Ficken ging, denn der Rest war Frauenzeugs, also uninteressant. Und die andere Hälfte glaubt, dass sie sowieso besser weiß, was Frauen wollen, als irgend so eine dahergelaufene Autorenmieze.

Kommentar von mir:
Ich liebe diese Autorenmieze Sophie Andresky, wie herrlich erfrischend frech und direkt sie schreibt, bringt sie mich immer zum Lachen. :>>
Und recht hat sie….soooo oft! ;D